Fernsehbericht Qualifikation Gasballon Weltmeisterschaft

Letzte Woche Mittwoch kam ein Fernsehbericht über Gasballonfahren und im speziellen die Qualifikation zum härtestens Gasballonrennen der Welt, dem Gordon Bennett Rennen, der Weltmeisterschaft im Gasballonfahren.

Weitere Infos zur Geschichte des Gordon Bennett Rennens finden Sie hier: History GB Rennen

Bei dem Rennen geht es darum die weitestes Strecke zurück zu legen und das als Luftlinie vom Startort bis zum Landeort.

Beim diesjährigen Rennen konnten Axel Hunnekuhl und Andreas Zumrode Platz 5 von 20 Teams belegen. Es ging in 85 Stunden Fahrtdauer von Montbeliard in Frankreich bis zum Schwarzen Meer in Rumänien. Dabei legten der Ballon eine gefahrene Strecke von 2.200 Km zurück. Die Luftlinie von Startort bis Landort betrugen 1716 Km. Ein Rennen der Superlative, da wohl noch nie vo viele Teams bei dem Rennen vier Nächte durchgefahren sind wie dieses Jahr. Es waren sieben Teams. Und auch die Gesamtstrecke, die alle Teams zusammen fuhren war Rekord.

Fotos vom GB Rennen

Keine Kommentare

Erstelle einen Kommentar