Der neue Sportanhänger ist fertig.

Im letzten Jahr hatten die Verantwortlichen des FSV Münsterland ein Konzept entwickelt um die Attraktivität des Vereins  zu  erhöhen. Mit Hilfe der Westfalen AG wurde ein Racer Ballon mit 2200 m³ angeschafft. Vorrangig soll der Ballon auf Wettfahrten und in der Schule des Vereins eingesetzt werden. Dazu war es aber auch erforderlich einen entsprechenden Anhänger bereitzustellen. Dieser ist nun fertig. Ich sehe aber heute noch die Blicke des Chefs der Fa. Stricker, auf was er denn bitte alles achten solle.

  • Der Anhänger sollte eine niedrige Ladekante haben.
    • …es sind jetzt  ca. 40 cm geworden.
  • Es sollte die Möglichkeit bestehen aufgerüstet zu fahren.
    • …wurde mit Klappdeckeln gelöst.
  • Absolute Wasserdichtigkeit.
    • …wir haben sowohl im Fahrbetrieb als auch mit Hochdruckschlauch getestet (DICHT).
  • Keine Rampe.
    • …wäre uns bei Feuchtigkeit zu glatt und verringert die Rangierfähigkeit.
  • Flügeltüren
  • große Räder um genug Bodenfreiheit im Gelände zu haben
  • leichtes Händeln der Gasflaschen durch die Seitentür
    • Einbau eines Flaschenschlittens, passend für drei große Schröderflaschen.
  • Flexible Befestigungsmöglichkeiten zur Ladungssicherung
    • Teleskopstangen und  zusätzliche Halterungen
  • Scharniere und Verriegelungen aus VA  und abschließbar

Alle anderen Details und Feinheiten, die der Hersteller sich hat einfallen lassen möchte ich nicht verraten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Ich wünsche allen Piloten viel Spaß beim benutzen. Bedanken möchte ich mich bei Stricker Fahrzeugbau in Ostbevern für die Umsetzung meiner Ideen.

Glück ab und gut Land
Alfons

Keine Kommentare

Erstelle einen Kommentar